PSG - Purple Star Galaxy
image 1 image 2 image 3 image 4 image 5 image 6 image 7 image 8 image 9 image 10 image 11 image 12 image 13 image 14 image 15 image 16 image 17 image 18 image 19 image 20 image 21 image 22 image 23 image 24 image 25 image 26 image 27 image 28 image 29 image 30 image 31 image 32 image 33 image 34 image 35 image 36 image 37 image 38 image 39 image 40 image 41 image 42 image 43 image 44 image 45 image 46 image 47 image 48 image 49 image 50 image 51 image 52 image 53 image 54 image 55 image 56 image 57 image 58


Übersicht der PSG - Schiffe klein

Übersicht der PSG - Schiff-Blueprints (klein):

img_44

PSG - Faction One

Sie benötigen einen Truppen-Transporter? - Probieren Sie die Faction One! - Der Schlüssel steckt... 

Ob nun ein Angriff auf eine feindliche Fraktions-Basis ansteht, oder Sie ihre Eis-Minenarbeiter absetzen wollen.... Mit diesem Truppen-Transporter sind vielseitige Aufgabenbereiche abgedeckt. 

Der Hauptentwicklungs-Fo.kus lag auf einer möglichst unabhängigen Einsatzbereitschaft. Dies ist den PSP-Schiffsdesignern durchaus gelungen... Denn selbst ein Oxygen-Generator wurde verbaut, was die Reichweite neben der Strom-Versorgung für neun Crew-Mitglieder aufs Unendliche treibt.... Damit kann eine ganze Fraktion über größere Distanz in Aktion treten. Zwei Raketenwerfer und eine Gatling-Kanone bilden das Verteidigungs-System. 

Besonderheit: Verfügt über einen Projektor zur schnellen Reparatur. Desweiteren über seitliche Sitze für Soldaten, welche über ihrem Kopf ein Schnellfeuer-Gewehr, Munition, sowie eine Oxygen-Flasche verstauen können.


img_44

PSG - Sewer Rat

Die "Sewer Rat" vom Typ kleines Schiff, ist das Hauptschiff der Scrap Dealer Group. Zehn große Container, welche über zwei Verbinder aufgefüllt werden können, verfügen ebenso über Schleif- und Schweißmaschinen. Mit diesem schnellen, aber schwerfälligem Monster können Schiffe gebaut und zerlegt werden... Je nach Bedarf. Heimat: Zwischen Sektor der Separatisten und des Königreichs. 

Besonderheit: Verfügt über einen Projektor zur schnellen Reparatur, desweiteren über eine Selbstzerstörung, falls Feinde die Vorräte plündern wollen... Crafting: Automatische Aktivierung und Warn-Signal durch Sensoren.  


img_44

PSG - Stein-Lecker 0.10

Der Stein-Lecker 0.10 ist der "flotte" Bohrer für den ViP von Morgen... Mühelos kann man mit diesem coolem Gefährt durch Rohstoffe fliegen und wird ganz nebenher reich damit... Vorrausgesetzt man schaltet die Reise-Triebwerke ab, sonst fliegt einem das Coole buchstäblich um die Ohren.... Wenn man es richtig anstellt, dann nimmt das Schiff kaum, bis garkeinen Schaden beim Durchbohren... Diese Eigenschaft wird von PSP ausdrücklich in ihrem Werbe-Prospekt erwähnt. Die Firma ist stolz auf dieses Kunstwerk... - Zurecht, wie die Kritiker behaupten. 

Purple Star Production kündigte vor kurzem an, man arbeitet bereits am Nachfolge-Schiff, welches größer ausfallen wird. 


img_44

PSG - Warbird

Neulich im Kindergarten, Fragestunde mit der Königin:
Mit was greift man an? - Mit was verteidigt man sein Hohheits-Gebiet?
Was vernichtet den Feind nachgiebig? - Was muß die PSG fürchten? 

Der Warbird ist die Antwort. - Aus der Feder der Königin persönlich entworfen. 

Die Führungs-Etage der PSP wurde beauftragt diesen schweren Bomber der kleinen Schiffsklasse fürs Königreich zu produzieren. Nach anfänglicher Begeisterung folgte jedoch schnell die Ernüchterung, die Bewaffnung sucht wirklich ihres Gleichen, allerdings kommt der ganze Pott etwas träge daher... Man wollte jedoch nicht die Pläne der jungen Königin überarbeiten, woraufhin dieser schwere Bomber seinen Weg in die Serien-Produktion fand. 

Glücklich, war die Purple Star Production damit anfänglich allerdings nicht wirklich... Nun muß sich der Warbird auf dem Schlachtfeld beweisen.... - Der Unmut der PSP blieb der Königin jedoch nicht verborgen... Sie kündigte bereits an, sich um dieses "Problem"... zu kümmern. - Der PSP-Hauptschiffsdesigner zuckte bereits zusammen, als der zum Hofe zitiert wurde... - Mittlerweile wurde das Problem der Trägheit deutlich verbessert. Obgleich man die Masse halt spürt... Es ist und bleibt halt ein schwerer Bomber und kein leichter Jäger... Wir wissen, was folgen wird... und anfänglich geplant war... - Die interne Bezeichnung des Bombers bei PSP ist übrigens "Adler". In der Produktions-Serie 2, wurden besagte Probleme gelöst. - Die Königin ist erfreut und arbeitet bereits am Jägertyp. 

Besonderheit: Verfügt über einen Projektor, womit Beschädigungen leicht repariert werden können.


img_44

PSG - Blue Angel

Die Kombination zwischen Frachter und einem Todeshändler machen einen Blue Angel aus. 

In Zeiten des Krieges und auch für die Zeit danach... Kann sie entweder als Waffe, oder als Frachter zum Einsatz kommen. PSP verweist auf ihr Frachtboxen-System an dieser Stelle... - Alle Händler lieben es! 

Sie wollen einen tödlichen Engel haben? - Schauen Sie sich das System "Dolch" in Kombination an.

Durch seine leichte Bauweise ist sie extrem schnell, benötigt jedoch auch einen längeren Abbremsweg, den man einkalkulieren sollte... - Als Bewaffnung dient eine kleine Gatling-Kanone vorne. Noja, besser wie garnix, gell? 

Besonderheit: Das System "Dolch" in Verbindung mit diesem Schiff.... Und Sie verteilen "Furcht"... oder aber PSP-Frachtboxen-Systeme, wenn Sie eher in Richtung Händler unterwegs sein wollen. 


img_44

PSG - System "Dolch"

Das System "Dolch" wurde entworfen, um Basen zu knacken. Diese automatische Bombe vom Typ eines kleinen Schiffes sorgt für reichlich Aufräum-Arbeiten in feindlichen Basen... 

Besonderheit: Verbreitet vor der Detonation über Display-Meldungen, Tonblock, Licht-Effekte sogenannte "Panik"... Desweiteren kann es über Gravitations-Systeme direkt in die Basis geworfen werden, oder man entkoppelt sie vor Ort über den Verbinderblock. Den Masseblock kann man natürlich auch noch für einen erhöhten Stress-Faktor nutzen... Reduziert jedoch Sprengkraft, durch Verlagerung in eine evtl. schlechte Position. (siehe Bild 3) (Standard: Masseblock - aus) Bild 4: Kann durch Masseblock-Aktivierung leicht angekoppelt und gelagert / transportiert werden. 


img_44

PSG - Holo-Schlepper 0.10

Der Holo-Schlepper 0.10 wurde entworfen, um Fracht-Container im Weltall einzusammeln. Die kleinste Variante dieser Bau-Serie verfügt über drei Magnet-Slots vorne und jeweils zwei unten, womit Fracht-Container sicher verankert werden können. - Purple Star Production kündigte bereits weitere Bau-Serien dieses Schiffes an, um noch mehr Fracht-Container abschleppen zu können. In der kürzlich durchgeführten Presse-Erklärung gab der Konzern bekannt, daß unter anderem auch über eine Schiffs-Verlängerung in Form eines Anhängers derzeitig nachgedacht wird. 

Besonderheit: Vorne am Schiff befindet sich ein kleiner Holo-Projektor, womit sich Blueprints darstellen lassen. 


img_45

PSG - Holo-Schlepper 0.20

Der Holo-Schlepper 0.20 wurde entworfen, um Fracht-Container im Weltall einzusammeln. Die erweiterte Variante dieser Bau-Serie verfügt über drei Magnet-Slots vorne und jeweils zwei unten, womit Fracht-Container sicher verankert werden können. - Die verbesserte Version 0.20 verfügt im Vergleich zum Holo-Schlepper 0.10 Vorgänger über einen Verbinderblock, womit sich die Fracht-Erweiterung Holo-Schlepper 0.30 verbinden läßt. 

Die 0.20 Variante ist im hinteren Bereich größer designt worden und eher etwas für außerhalb der Basis, bzw. die Weiten des Alls. Möchte man innerhalb einer Basis Fracht-Container bewegen, sollte man lieber zur Version 0.10 greifen, welche zusätzlich über einen Holo-Projektor verfügt. Dieser ist hier aus designtechnischen Gründen entfallen. 




img_46

PSG - Holo-Schlepper 0.30

Der Holo-Schlepper 0.30 ist kein Schiff im Klassischem Sinne. Es handelt sich dabei vielmehr um die Erweiterung für Holo-Schlepper 0.20. Mit diesem Fortsatz lassen sich modular weitere Fracht-Container von Purple Star Production transportieren. (Position beachten...) ;) 

Im Inneren, zwischen den Verbindungs-Blöcken sind weitere kleinere Reaktoren untergebracht, welche alle mit einem Container verbunden sind. Die Container sind bereits mit Uran beladen. Am Heck der Erweiterung sind weitere Triebwerke, sowie Gyroskope untergebracht, um die zusätzliche Masse zu kompensieren, welche durch die Kombination von Holo-Schlepper 0.20 und 0.30 entsteht. 

Besonderheit: Weitere Reaktoren und Triebwerke. 




img_47

PSG - Holo-Drohne 0.10

Mit der Holo-Drohne 0.10 lassen sich Blueprints einfach und schnell herstellen.
Die Einheit ist sparsam an Einzelteilen, sie fliegt sich angenehm... einfach ein Traum!




img_48

PSG - Holo-Drohne 0.20

Mit der Holo-Drohne 0.20 lassen sich Blueprints einfach und schnell herstellen.
Die Einheit ist sparsam an Einzelteilen, sie fliegt sich angenehm... einfach ein Traum! 

Beim Folge-Blueprint ist das Design aufpoliert, sowie der Schweißpunkt unten angebracht. 





Alle Rechte vorbehalten - PSG - Purple Star Galaxy - Impressum
CMS-Design by Maretz.eu